Erfahrungsberichte

perrine prevel

Arconic Architectural Products

Perrine Prével, Marketingdirektorin

Der Spezialist für Aluminium-Verbundplatten

Arconic Architectural Products ist die französische Filiale der amerikanischen Unternehmensgruppe Alcoa, hat ihren Sitz im Elsass und exportiert von Merxheim aus ihre für den Sektor Baumaterialien bestimmten Aluminium-Verbundplatten Reynobond® und ihre vorlackierten Aluminiumbleche Reynolux® in die ganze Welt. Erklärungen der Strategie des Unternehmens, das 2015 die regionale Exporttrophäe der IHK des Elsass bekam, mit seiner Marketingdirektorin Perrine Prével.

Arconic Architectural Products produziert gleichzeitig vorlackierte Aluminiumbleche der Marke Reynolux®, für Hersteller von Produkten für das Bauwesen (Rolläden, Dachfenster, Sandwich-Paneele, Trapezbleche, Fassadenelemente, Dächer…) und Aluminium-Verbundplatten der Marke Reynobond für Fassadenbauer die mit Verarbeitern zusammenarbeiten.

In diesem letzteren Bereich hat das Unternehmen seinen Export mit prestigeträchtigen Baustellen entwickelt, wie die olpympische Fackel von Sotschi, der Flughafen von Peking, das Stadion Aspire Dome in Doha (Katar) oder der IB Tower, mit 274 Metern Höhe eines der höchsten Gebäude von Malaysia.

„Wir haben wirklich für den Export dedizierte Mittel bereitgestellt, sowohl hinsichtlich der Sprachen (im Verkaufsdienst werden 15 Sprachen gesprochen), der kundenspezifischen Personalisierung der Produkte entsprechend der Länder oder auch der Zahlungsbedingungen“, betont Perrine Prével, die Marketingleiterin von Arconic Architectural Products.

68% des Umsatzes durch Export

Ergebnis: Der Export macht circa 70% des Umsatzes der Firma aus, die 2015 einen Gesamtumsatz von 175 Millionen Euro erzielt hat und 272 Mitarbeiter zählt. Die Exportaktivität hat sich besonders seit dem Jahr 2000 entwickelt, vor allem mit der Einrichtung einer zweiten Produktionslinie für die Verbundplatten Reynobond. Dank dieser Art von Produkten, die hauptsächlich zur architektonischen Verwendung für prestigeträchtige Produkte bestimmt sind, konnte die Firma in Ländern in Afrika, dem Mittleren Osten, Skandinavien und Osteuropa Erfolge erzielen.

« Europages ermöglicht uns, unsere Referenzierung in 15 Sprachen zu verbessern »

Die Website von Arconic Architectural Products ist derzeit in drei Sprachen verfügbar (Französisch, Englisch und Deutsch), aber „dank Europages können wir unsere Referenzierung in 15 Sprachen verbessern und 25 Länder in Europa erreichen“, erklärt Perrine Prével. „Das ist ein echtes Plus für uns, die gleichzeitig europäische und B2B-Kunden anvisieren“, fügt sie hinzu. So „haben wir es geschafft Länder der EU wie Italien, Spanien und Portugal zu erreichen, sowie weiter entfernte Länder wie die Türkei oder China“ meint Perrine Prével.

Letzter wesentlicher Trumpf von Europages laut Perrine Prével: „ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“. Hinsichtlich der anderen Tools für digitales Marketing führt die Firma E-Mailing-Kampagnen durch. Sie praktiziert aber weder den Aufkauf von Schlüsselbegriffen noch Display-Werbung und ist nicht in den sozialen Netzwerken präsent.

Eine gut referenzierte, mehrsprachige Website haben

Wenn ich Ihnen einen Tipp zur Entwicklung der Exporttätigkeit geben kann „würde ich sagen, dass es entscheidend ist eine mehrsprachige und gut referenzierten Website zu haben“, erklärt Perrine Prével. „Und das muss schon ab der Planung der Website berücksichtigt werden, denn es ist sehr schwer danach Versäumnisse auszubügeln. Man muss in allen Sprachen und Ländern sichtbar sein, die man anvisiert“, fügt sie hinzu. Und hinsichtlich der Sprachen geht Arconic Architectural Products mit fast 15 gesprochenen Sprachen im Verkaufsdienst mit gutem Beispiel voran: die unverzichtbaren Klassiker Englisch und Deutsch, aber auch Arabisch, Finnisch oder Portugiesisch.

E*Page: Arconic Architectural Products

Zurück zur Liste

Ist IHR Geschäft schon in EUROPAGES aufgelistet?

Fügen Sie Ihre Firma hinzu