Über uns

Seit über 30 Jahren ist EUROPAGES KMU behilflich, auf dem europäischen Markt fündig und gefunden zu werden. EUROPAGES ist zugleich das auf Europaebene bedeutendste B2B-Geschäftsverzeichnis und Anbieter von Marketinglösungen und hat eine ständige Entwicklung erfahren, um seinen Kunden leistungsstarke Marketingtools zu bieten. Das in Frankreich niedergelassene Unternehmen EUROPAGES stützt sich auf ein Partnernetzwerk in mehr als 20 europäischen Ländern.

Unsere Geschichte

  • November 2017 - Ändern der analytischen Lösung zur Verfeinerung der Ergebnisse. Die Website EUROPAGES verwendet eine neue französische Web Analytics Lösung: AT Internet. Die Messung der Besuche auf den Firmenseiten und der Interaktionen der Besucher mit den verschiedenen digitalen Inhalten der Kunden von EUROPAGES wird verfeinert. So können die Kunden ihre internationale Visibilität im Internet besser steuern.

  • Oktober 2017: Die Migration der Website von EUROPAGES auf https wird erfolgreich abgeschlossen und für das letzte Quartal des Jahres wird ein neuer Anstieg des Flows verzeichnet: +35% Q42017 vs. Q42016.

  • September 2017: Aufwertung der Aktionsschaltflächen auf den Firmen- und Produktseiten. Sie stellen Leistungsindikatoren (KPIs) für unsere Kunden dar. Gut zu wissen: durchschnittlich verzeichnen unsere Kunden 46,3 Interaktionen auf ihrer Firmen- oder Produktseite pro Woche (2017 – die Ergebnisse können je nach ihrem(n) Paket(en) unterschiedlich sein).

  • Juli 2017: Wir empfangen unsere neue Generaldirektorin, Anne Schoenbrun, die die Leitung von EUROPAGES übernimmt. Denis Duran wird bei EUROPAGES Vertriebsdirektor für das französischsprachige Europa und Generaldirektor für die Benelux-Länder.

  • Juli 2017: Einführung der neuen mobilen Version von EUROPAGES. Diese neue Version wird schneller angezeigt und trägt zum ständigen Anwachsen des mobilen Datenverkehrs bei. Der Anteil eindeutiger Benutzer im Mobilsektor ist zwischen 2016 und 2017 von 24 auf 31% angestiegen, er befindet sich in einer starken Wachstumsphase. Die zahlreichen Kunden ohne mobilisierte Site haben dank ihrer Firmenseiten auf EUROPAGES Visibilität, und das 100% mobil-freundlich.

  • Mai 2017: Die Kunden von wlw haben Zugriff auf ihr Konto myEUROPAGES. Sie verfügen über mehrsprachige Pakete auf EUROPAGES und können Inhalt auf ihrer Firmenseite und ihren Produktseiten in den 26 Sprachversionen ihrer Firmenseiten und ihrer Produktseiten veröffentlichen.

  • April 2017: Als Zeichen der Annäherung an unsere Muttergesellschaft "Wer Liefert Was" (wlw.de), können die Kunden von EUROPAGES (wenn sie das Kombi-Angebot gewählt haben) über die Website von EUROPAGES und über die von wlw in ihrem Konto myEUROPAGES auf die Statistiken ihrer Firmenseite zugreifen.

  • April 2017: Neue Funktion für das Konto myEUROPAGES: die Kunden können einen unterschiedlichen personalisierten Slogan in jede der 26 Sprachversionen ihrer Unternehmensseite eingeben. Es handelt sich um ein neues Lokalisierungselement: die Kunden können ihre Positionierung für jeden ihrer Märkte anpassen, falls sie es wünschen.

  • Januar 2017: "Wer liefert was", die Muttergesellschaft von Europages hat einen neuen Investor: Capvis. Dieser Schweizer Investementfonds verfügt über erwiesene Erfahrung in der Entwicklung von Firmen mittlerer Größe, die auf ihrem Marktbereich führend sind. Die Akquisition soll vor allem die Produktpalette vergrößern und die Internationalisierung beschleunigen.

  • 2016: Paragon Partners, ein deutscher Investmentfonds kauft EUROPAGES. Paragon Partners ist auch die Muttergesellschaft von « Wer liefert was » (wlw), dem führenden B2B-Marktplatz auf den deutschen, österreichischen und schweizerischen Märkten. Die Synergien zwischen Wlw und EUROPAGES stärken die Position der Gruppe auf dem europäischen Markt.

  • April 2016: Das myEUROPAGES-Konto wird durch eine neue Funktion bereichert. Die Mitglieder von EUROPAGES können alle ihre Kontakte und ihre Konversationen auf einem speziell dafür vorgesehenen Instrumentenbrett finden.

  • März 2016: Die Firmen können ihren Online-Katalog erstellen und ihre Produktseiten direkt in ihrem myEUROPAGES-Konto kreieren. Die Firmen können die Erstellung ihres Katalogs auch durch EUROPAGES ausführen lassen, falls sie dies wünschen.

  • November 2015: Einführung des Services "Easy blogging": Die Firmen können kostenlos einen Newsfeed auf ihrer Seite erstellen. Eine gute Möglichkeit, um das Interesse der Besucher zu wecken und die Kommunikation auf EUROPAGES zu konzentrieren.

  • Februar 2015: Einführung der neuen Titelseiten. Zusätzlich zum Logo möchten die Firmen die Kopfzeile Ihrer Seite als eigenständige visuelle Identität nutzen. So haben sie die Möglichkeit Ihre Slogans zu personalisieren und ein Bild zu wählen, um hervorzustechen und Ihre Positionierung darzustellen.

  • Januar 2015: Einführung der neuen Produktseiten. Bessere Lesbarkeit, mehr Inhalt, mehr Bilder… EUROPAGES entwickelt die Attraktivität seiner Produktseiten. Als echte Landing Pages vervielfältigen sie die Klickmöglichkeiten, um den Verkehr unserer Kunden zu steigern und Leads zu erzeugen.

  • Dezember 2014: visualisieren seiner potentiellen Märkte dank einer interaktiven Kartographie. Europages nutzt seine Big Data um seinen Besuchern Werkzeuge zur Entscheidungshilfe zu liefern, die ihnen ermöglichen ihre Aktivität international zu entwickeln.

  • Oktober 2014: Start des Projekts "Kontakte". Dieser neue Service soll die Kontaktaufnahmen zwischen den Unternehmen und den Besuchern von EUROPAGES verbessern. Die Annoncenkunden können so einfacher die erhaltenen Leads über ihre Firmenseite und ihre Produktseiten mitverfolgen. Seit dem Start haben mehr als 20.000 Besucher ihr Konto eingerichtet, um Firmen zu kontaktieren.

  • Januar 2014: EUROPAGES startet die zweite Version seiner mobilen Website. In einem Jahr hat EUROPAGES 36% gesehene Seiten mehr auf der Mobilversion verzeichnet. Die Anzahl gesehener Seiten/Besuche auf der Mobilversion erhöht sich um 28%. Eine Möglichkeit mehr zur Verbesserung der Sichtbarkeit der auf EUROPAGES präsenten Unternehmen.

  • Die EUROPAGES-Website wird vollständig überarbeitet und verfügt von nun an über eine neue Suchmaschine und eine neue Mobilversion. Die Datenbank umfasst 2,5 Millionen Unternehmen.

  • EUROPAGES wird vom OJD zertifiziert und wird bezüglich der Besucherzahlen die führende technische und professionelle Website in Frankreich. Einführung von myEUROPAGES 2.0.

  • Einführung von www.europages.mobi, , der mobilen Version von EUROPAGES.

  • Die Website www.europages.com verzeichnet monatlich 5 Millionen Besucher aus 218 Ländern mit insgesamt 147 Millionen aufgerufenen Seiten.

  • Die Datenbank von EUROPAGES umfasst 1,5 Millionen eingetragene Unternehmen.

  • Zur stärkeren Positionierung als europäisches B2B-Sourcing-Instrument ist EUROPAGES ausschließlich im Internet verfügbar.

  • EUROPAGES richtet ein B2B-Call-Center sowie einen Außendienst in Frankreich, Deutschland und Belgien ein. Die Website www.europages.com knackt die Marke von monatlich 2 Millionen Besuchern aus 218 Ländern mit insgesamt 10 Millionen aufgerufenen Seiten.

  • Die Anzeigen der Kundenunternehmen werden in 15 Sprachen übersetzt und veröffentlicht.

  • www.europages.com ist in 26 Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Dänisch, Tschechisch, Estnisch, Spanisch, Lettisch, Litauisch, Ungarisch, Flämisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Finnisch, Slowenisch, Schwedisch, Türkisch, Griechisch, Russisch, Bulgarisch, Arabisch, Chinesisch (traditionell) und Chinesisch (vereinfacht).

  • EUROPAGES führt ein CAT-Tool (computergestützte Übersetzung) ein und beginnt die Zusammenarbeit mit professionellen Übersetzern.

  • EuroTradeLeads, der B2B-Marktplatz für Kleinanzeigen, geht online. Im März 2012 wird er zu Weedil.

  • EUROPAGES veröffentlicht als eines der ersten Unternehmen überhaupt seine B2B-Website www.europages.com von Unternehmen für Unternehmen. Die Website ist in 5 Sprachen verfügbar.

  • Veröffentlichung von EUROPAGES auf CD-ROM.

  • Gründung des Unternehmens Eurédit (ursprünglicher Name von EUROPAGES S.A.) und Veröffentlichung der ersten Druckversion des Geschäftsverzeichnisses von EUROPAGES.

Sie haben eine Frage zu EUROPAGES?

Kontaktieren Sie uns